Top
Aman Amare, Autor bei Migrafrica
fade
5
archive,author,author-admin-migrafrica,author-5,eltd-core-1.0,ecwd-theme-flow,flow-ver-1.3.5,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

ActNow II ! Unternehmerisches Denken und Handeln

Unternehmerische Kenntnisse und Kompetenzen sind nicht nur in einer selbständigen Tätigkeit wichtig, sondern können auch andere berufliche Perspektiven eröffnen. Das Projekt IQ NRW „ActNow!“ ist seit Januar 2019 unter Trägerschaft von Migrafrica am Start und freut sich auf Zugewanderte, die gern eine Geschäftsidee oder Projektidee entwickeln möchten. In unserem Qualifizierungsangebot geht es um mehr als um die nüchterne Vermittlung von Wissen. Es soll die Kreativität gefördert werden, in Gruppenarbeit lernen die Teilnehmenden ihre Stärken kennen, sie gewinnen an Selbstbewusstsein und entdecken alte Träume und Ziele wieder. Meist...

Unternehmerische Kenntniss...

Read More

GREENUP +

In vielen Ländern des globalen Südens ist der Zugang zu Energie sowie bestimmten Lebensmitteln wie Fleisch stark eingeschränkt. Aufbauend auf dieser Ausgangslage haben Analysen unseres Vereins sowie unserer Partner ergeben, dass bei ca. 85 % der zu betreuenden Geflüchteten deshalb das Wissen über den Konsum von Lebensmitteln sowie die Nutzung effizienter Ressourcen ausbaufähig ist. Die Arbeit mit vorwiegend jungen MigrantInnen/ehemaligen Geflüchteten zeigt, dass ein Aufholbedarf bei Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen besteht. Daher ist beabsichtigt, das Wissen der beschriebenen Zielgruppe darüber zu erweitern. Die Herausforderung wird sein, Menschen...

In vielen Ländern des globale...

Read More

Inklusion +

Die Erfahrungen und Bedürfnisse geflüchteter Frauen unterscheiden sich vielfach von denen der Männer. Neben kulturellen, sprachlichen und sozialen Barrieren bei ihrem Inklusionsprozess, sind sie zudem starken Vorurteilen sowie multipler Diskriminierung ausgesetzt. Auch die oftmals fehlende Kinderbetreuung schränkt die Mobilität und den Zugang von Frauen zu Arbeits-, Bildungs- und Freizeitangeboten ein. Trotz dieser komplexen Bedarfe wird die Zielgruppe vernachlässigt und mit genderunspezifischen Projekten nur schlecht erreicht. In eigenen und uns bekannten vorherigen Integrationsprojekten konnten wir feststellen, dass die Teilnahme von geflüchteten Frauen signifikant gering war.   Aus diesen Gründen haben...

Die Erfahrungen und Bedürfnis...

Read More

WorkKompass Plus – Wir unterstützen und qualifizieren Geflüchtete

Das Projekt Workkompass Plus ist Gewinner des Hidden Movers Award 2018       Jungen Menschen Zugang zu Bildung und Sprache ermöglichen, ihnen Perspektiven eröffnen und sie bei der Integration unterstützen – all diese Faktoren stehen beim „Hidden Movers“-Wettbewerb im Fokus. Der Hidden Movers Award ist ein Projekt der Deloitte-Stiftung zur Förderung der Aus- und Weiterbildung junger Menschen in Deutschland. In diesem Jahr prämierte die Stiftung bereits zum neunten Mal innovative gemeinnützige Bildungsprojekte und Organisationen, die noch weitgehend unbekannt, aber aussichtsreich sind. Von den 118 eingegangenen Bewerbungen haben sich...

Das Projekt Workkompass Plus i...

Read More

MEHR POLITISCHE PARTIZIPATION FÜR MENSCHEN MIT MIGRATIONSGESCHICHTE

Projekt: MultiplikatorenPlus (M+) Eine neue Anerkennungs- und Erinnerungspolitik als zentrale Voraussetzung für mehr politische Partizipation Überlegungen anlässlich der Multiplikator*innen-Schulung im  Rahmen des (M+)Projekts (von Serge Palasie)   Vorab Die Bedeutung sogenannter migrantischer Akteur*innen in Deutschland nimmt in vielen Bereichen stetig zu. Trotz der Vielfalt der von ihnen bearbeiteten Themen konzentrieren sich jedoch nach wie vor viele Aktivitäten auf Bereiche mit einem Bezug zu Integration, Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit oder Flucht und Migration. Ganz klar betreffen diese und ähnliche Bereiche die erwähnte Gruppe oftmals auf besondere Weise, was diese Priorisierung rechtfertigt. Dennoch:...

Projekt: MultiplikatorenPlus (...

Read More

Open Up! Ist Köln die weltoffenste Stadt Deutschlands?!

„Su simmer all he hinjekumme” singen die Bläck Fööss, so viel gewonnen hätten wir dabei. Sie beschwören die zur Tradition gewordene Weltoffenheit dieser Stadt. Gut und schön, doch was bedeutet all das in Deutschland 2018? Wir sind Einwanderungsland, Migrationsgesellschaft und Zufluchtsort für Menschen in Not. Akzeptanz im hier und heute bedeutet vor allem auch eine ehrliche und aufrichtige Auseinandersetzung mit den Ursachen von Flucht und Migration. Was hat unsere Geschichte und Lebensweise damit zu tun? Wie lassen sich diese globalen Herausforderungen lösen? Wie möchten wir mit...

„Su simmer all he hinjekumme...

Read More

Barrieren abbauen, Selbstständigkeit fördern

Projekt: Qualifizierung PLUS (Q+) - Barrieren abbauen, Selbstständigkeit fördern Das Projekt Q+ (start im Januar 2017) verfolgt das Ziel, bis zu 90 junge ehemalige Geflüchtete zwischen 18 - 45 Jahren in der Region Köln/Bonn zu Multiplikatoren in der Flüchtlingshilfe zu qualifizieren, damit diese den neuen Geflüchteten bei der Orientierungssuche in ihrer Ankommensphase (in den ersten 1-2 Jahren ihres Aufenthaltes in Deutschland) soweit unterstützen, dass im Sinne der Prävention ernsthafte Negativverläufe - wie Drogenkonsum, Gewalttaten und andere Straftaten - verhindert werden. Patenschaften werden entstehen.   Parallel bieten wir für ehrenamtliche und hauptamtliche...

Projekt: Qualifizierung PLUS (...

Read More

Black to the Future Project

Black to the Future is an Erasmus+ project focuses on intergenerational youth work practice within the African Diaspora community in Amsterdam, Cologne and London. The project will facilitate an African Sankofa process which encourages the transfer of youth work knowledge, skills and values through looking back, identifying best practice and then creating building blocks on which to inform future youth work practice. The project runs from February 2017 to May 2018 and comprises a series of local activities plus transnational intergenerational training and study-visits. The project...

Black to the Future is an Eras...

Read More

Hilfe weitergeben!

Mit dem Projekt Beta „Kompass zur Selbsthilfe PLUS“ wird Migrafrica ein neues Projektkonzept im gesamten Landesgebiet umsetzen. Unser Ziel ist es, in ganz NRW sowohl Geflüchtete als auch Ehrenamtliche zu erreichen. Mit dem Projekt werden über den Zeitraum von drei Jahren (2016 bis inkl. 2018) durch Orientierungsseminare in mehreren großen Städten NRWs einerseits Geflüchtete in ihrer herausfordernden Anfangsphase in Deutschland informiert und unterstützt und andererseits Ehrenamtliche für ihre Tätigkeit mit Geflüchtete qualifiziert und sensibilisiert. Die Orientierungsseminare für die Geflüchteten richten sich hauptsächlich an “neu” in Deutschland angekommene, afrikanische Geflüchtete...

Mit dem Projekt Beta „Kompas...

Read More

WorkKompass TANDEM

Das Projekt "WorkKompass TANDEM“ ist Teil unseres grösseren Projekts "WorkKompass PLUS“, bei dem junge afrikanische Geflüchtete für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt qualifiziert werden. "WorkKompass TANDEM" bietet ein intensives Partnertraining, das die Kommunikationsfähigkeit und die sozialen Kompetenzen der TeilnehmeInnen nachhaltig stärkt. In Kleingruppen und 2-er Tandems kann individuell auf die Fähigkeiten der TeilnehmerInnen eingegangen werden.   Geübt werden vor allem der berufsspezifische Wortschatz sowie sprachliche und soziale Fertigkeiten für die Bewerbung (einen Lebenslauf erstellen, Stellenangebote lesen und verstehen, Telefonate mit dem potentiellen Arbeitgeber üben, Bewerbungen schreiben, Vorstellungsgespräche üben, etc.). Die...

Das Projekt "WorkKompass TANDE...

Read More
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.