MIGRAFRICA
ALS INTER-
KULTURELLES
ZENTRUM
DER STADT KÖLN

Migrafrica ist seit 2020 als eines der 37 Interkulturellen Zentren der Stadt Köln anerkannt. Diese stellen Orte der Begegnung, der Mehrsprachigkeit und des interkulturellen Austausches dar. Im folgenden Video wird unsere Aufgabe als Interkulturelles Zentrum einfach erklärt:

Wir sind interkulturell und vielfältig?(Informationen über Interkulturelle Zentren und ihre Tätigkeiten)

Die Stadt Köln fördert Interkulturelle Zentren (IKZ) seit 40 Jahren und vernetzt somit verschiedene Institutionen der Stadtgesellschaft. Als Interkulturelles Zentrum kooperiert Migrafrica mit weiteren Einrichtungen und nimmt an unterschiedlichen Arbeitskreisen teil, um den Austausch zu fördern. Dabei wird ein besonderer Fokus daraufgelegt, Neubürger*innen einen Raum zu bieten, in dem sie unterstützt werden, sich austauschen und vernetzen können. Daraufhin können diese sich als Multiplikator*innen für eine vielfältige Gesellschaft engagieren. Für mehr Information hinsichtlich der Tätigkeiten von Migrafrica im Rahmen des IKZs KLICKE HIER.

Bei Migrafrica nutzen wir unsere kulturelle Vielfalt als Ressource für das gesellschaftliche Zusammenleben und dienen damit als Schnittstelle zwischen Menschen mit Migrationsgeschichte und verschiedenen Institutionen. Unser Ziel ist es, Chancengleichheit zu fördern und Menschen miteinander zu vernetzen. Neben verschiedenen Beratungsangeboten vermitteln wir kostenlose Beratungsangebote, Sprach- und Integrationskurse, Kultur-, Freizeit- und Bildungsangebote. Des Weiteren professionalisieren und vernetzen wir migrantische Organisationen und leisten einen Beitrag zur entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Unsere Ziele und Projekte als Interkulturelles Zentrum kannst Du Dir in drei weiteren Sprachen anschauen. 

Video auf Englisch

Video auf Spanisch

Video auf Französisch

Weitere Informationen zu den Interkulturellen Zentren gibt es hier.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen