Top
Startseite Archive - Seite 2 von 7 - Migrafrica
fade
3
archive,paged,category,category-startseite,category-3,paged-2,category-paged-2,eltd-core-1.0,ecwd-theme-flow,flow-ver-1.3.5,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

Entrepreneurship + in Ethiopia

Die Recherchen und Auswertungen der wissenschaftlichen Forschungsarbeit unserer Partnerorganisation AEMFI zum Thema Jugend und Arbeit und ihr Wissen im Bereich der Mikrofinanzierung verdeutlichen die maroden Infrastrukturen des (sozialen) Unternehmertums in Äthiopien. Daher möchten wir, insbesondere um Fluchtursachen effektiv vorzubeugen, angehende AkademikerInnen in Seminarreihen an drei Universitäten in Äthiopien darüber aufklären, wie sie die regionalen Ressourcen und eigenen Potentiale vor Ort nutzen können, um die soziale und wirtschaftliche Infrastruktur signifikant zu verbessern, Zukunftsperspektiven sowie Arbeitsplätze zu schaffen und Fluchtursachen zu verringern. Des Weiteren ist es wichtig, den Menschen...

Die Recherchen und Auswertunge...

Read More

Inklusion +

Die Erfahrungen und Bedürfnisse geflüchteter Frauen unterscheiden sich vielfach von denen der Männer. Neben kulturellen, sprachlichen und sozialen Barrieren bei ihrem Inklusionsprozess, sind sie zudem starken Vorurteilen sowie multipler Diskriminierung ausgesetzt. Auch die oftmals fehlende Kinderbetreuung schränkt die Mobilität und den Zugang von Frauen zu Arbeits-, Bildungs- und Freizeitangeboten ein. Trotz dieser komplexen Bedarfe wird die Zielgruppe vernachlässigt und mit genderunspezifischen Projekten nur schlecht erreicht. In eigenen und uns bekannten vorherigen Integrationsprojekten konnten wir feststellen, dass die Teilnahme von geflüchteten Frauen signifikant gering war.   Aus diesen Gründen haben...

Die Erfahrungen und Bedürfnis...

Read More

EINLADUNG ZUM COMMUNITY-BASED ENTREPRENEURSHIP-TRAININGSPROGRAMM

Liebe Interessierte, spielt ihr mit dem Gedanken, euch eines Tages selbstständig zu machen, träumt ihr davon eure eigenen Projekte in die Tat umzusetzen, dann ist dieser Kurs genau das Richtige für euch! Ihr bekommt sehr effiziente Tools an die Hand, um euer Potential in eine Idee - und diese in ein Business umzusetzen, und dadurch euer Leben und das eurer Community zu verändern. Wir laden euch herzlich ein, an unserem Entrepreneurship Programm in Köln bei Migrafrica teilzunehmen. Das Projekt richtet sich an TeilnehmerInnen bis 29 Jahre ...

Liebe Interessierte, spielt...

Read More

Open Up! Ist Köln die weltoffenste Stadt Deutschlands?!

„Su simmer all he hinjekumme” singen die Bläck Fööss, so viel gewonnen hätten wir dabei. Sie beschwören die zur Tradition gewordene Weltoffenheit dieser Stadt. Gut und schön, doch was bedeutet all das in Deutschland 2018? Wir sind Einwanderungsland, Migrationsgesellschaft und Zufluchtsort für Menschen in Not. Akzeptanz im hier und heute bedeutet vor allem auch eine ehrliche und aufrichtige Auseinandersetzung mit den Ursachen von Flucht und Migration. Was hat unsere Geschichte und Lebensweise damit zu tun? Wie lassen sich diese globalen Herausforderungen lösen? Wie möchten wir mit...

„Su simmer all he hinjekumme...

Read More

Barrieren abbauen, Selbstständigkeit fördern

Projekt: Qualifizierung PLUS (Q+) - Barrieren abbauen, Selbstständigkeit fördern Das Projekt Q+ (start im Januar 2017) verfolgt das Ziel, bis zu 90 junge ehemalige Geflüchtete zwischen 18 - 45 Jahren in der Region Köln/Bonn zu Multiplikatoren in der Flüchtlingshilfe zu qualifizieren, damit diese den neuen Geflüchteten bei der Orientierungssuche in ihrer Ankommensphase (in den ersten 1-2 Jahren ihres Aufenthaltes in Deutschland) soweit unterstützen, dass im Sinne der Prävention ernsthafte Negativverläufe - wie Drogenkonsum, Gewalttaten und andere Straftaten - verhindert werden. Patenschaften werden entstehen.   Parallel bieten wir für ehrenamtliche und hauptamtliche...

Projekt: Qualifizierung PLUS (...

Read More

The Afro-Integration Project

As a follow up to our work in building the capacity and skills of youth workers from the African Diaspora in variety of competences needed in their day to day work, we have designed a project in partnership with our European partners to further upgrade the intercultural competencies and skills to increase the social inclusion, participation and integration of African young migrants. The action of the project underpin the purposes of knowledge, intervention, information, awareness-raising, minimization of risks of social and economical exclusion, seeking to contribute to...

As a follow up to our work in ...

Read More

The SHARE Integration project

The SHARE Integration project builds the capacity of experienced, new and emerging resettlement countries in Europe, to support reception, early settlement and integration for resettled, relocated (and privately sponsored) refugees. The SHARE Network developed between 2012 and 2015, will serve as a foundation from which the action will build upon and strengthen partnerships, provide resources and facilitate best practice exchange. The Action will ensure interconnectedness, coordination and information-sharing between pre-arrival and post arrival actors, to ensure adequate planning for arrivals and to address multi-level governance challenges,...

The SHARE Integration project ...

Read More

Black to the Future Project

Black to the Future is an Erasmus+ project focuses on intergenerational youth work practice within the African Diaspora community in Amsterdam, Cologne and London. The project will facilitate an African Sankofa process which encourages the transfer of youth work knowledge, skills and values through looking back, identifying best practice and then creating building blocks on which to inform future youth work practice. The project runs from February 2017 to May 2018 and comprises a series of local activities plus transnational intergenerational training and study-visits. The project...

Black to the Future is an Eras...

Read More

Prävention Plus – Spielsucht bekämpfen, Perspektiven entwickeln!

Bei einer durchgeführten internen Befragung von 180 anerkannten Geflüchteten im Raum Köln waren etwa 78% von dem Problem der Spielsucht, aufgrund fehlender Perspektiven und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, betroffen. Weitere Analyse dieser Tatsache haben ergeben, dass die seltenen Gewinne beim Glücksspiel von einzelnen Geflüchteten viel schneller kommuniziert und verbreitet werden als die Verluste, die sie tagtäglich erleiden. Da sich die Mehrheit der o.g. Zielgruppe noch in der Integrationsphase befindet und über wenig finanzielle Mittel verfügt, entstehen oft Folgeprobleme, wie der Abrutsch in die Kriminalität. Im Fokus des Projekts “Prävention Plus”,...

Bei einer durchgeführten inte...

Read More

Hilfe weitergeben!

Mit dem Projekt Beta „Kompass zur Selbsthilfe PLUS“ wird Migrafrica ein neues Projektkonzept im gesamten Landesgebiet umsetzen. Unser Ziel ist es, in ganz NRW sowohl Geflüchtete als auch Ehrenamtliche zu erreichen. Mit dem Projekt werden über den Zeitraum von drei Jahren (2016 bis inkl. 2018) durch Orientierungsseminare in mehreren großen Städten NRWs einerseits Geflüchtete in ihrer herausfordernden Anfangsphase in Deutschland informiert und unterstützt und andererseits Ehrenamtliche für ihre Tätigkeit mit Geflüchtete qualifiziert und sensibilisiert. Die Orientierungsseminare für die Geflüchteten richten sich hauptsächlich an “neu” in Deutschland angekommene, afrikanische Geflüchtete...

Mit dem Projekt Beta „Kompas...

Read More
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.